Kontakt
×

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Hinweise weiter unten in den News auf dieser Internetseite.
​​​​​​​Allgemeine Informationen und Hilfen in akuten Notlagen finden Sie auf der Caritas Corona Aktuell Seite.

Zur Corona Aktuell Seite

Willkommen in der
Philipp Neri Schule

Die Philipp Neri Schule

Die Philipp Neri Schule ist ein staatlich anerkanntes, privates Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung mit etwa 200 Schülern aus der Stadt und dem Landkreis Rosenheim. Sie fördert und betreut Kinder und Jugendliche mit hohem individuellem Förderbedarf, die auch unter Einsatz eines Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes in anderen Schulen nicht ausreichend gefördert werden können.

Für Kinder und Jugendliche mit Behinderung besteht – genau wie für Kinder und Jugendliche ohne Behinderung – die allgemeine Schulpflicht.

Ziel ist es Kindern und Jugendlichen mit genetisch bedingter beziehungsweise anderer Intelligenzminderung, mit isolierten Lernstörungen, oder mit schwerer Behinderung individuelle Lernwege zu eröffnen und differenzierte Lernfortschritte zu ermöglichen. 

Der Idee der Inklusion folgend, arbeitet die Philipp Neri Schule eng mit der angrenzenden Grundschule Erlenau und der Grund- und Mittelschule Westerndorf St. Peter im Rahmen von Partnerklassen zusammen. Zudem stellen das Konzept der Orientierungsklassen und die Vorbereitung auf Außenarbeitsplätze am ersten Arbeitsmarkt Möglichkeiten zur Teilhabe an der Gesellschaft dar. Für die Ausrichtung auf das inklusive schulische Leben und Lernen wurde der Philipp Neri Schule im April 2015 als eine der ersten Förderschulen in Bayern das Schulprofil Inklusion durch das Bayerische Kultusministerium verliehen. 

Durch den Einsatz der Schülerinnen und Schüler in Schule und Unterricht trägt die Philipp Neri Schule den Status einer FairTrade School.

Philipp Neri Schule

Ebersberger Straße 32 b
83022 Rosenheim


E-Mail: info@​philipp-neri-schule.de
Telefon: 08031 40824-211
Fax: 08031 40824-290

Ansprechpartner

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.

Sabine Späth

Sabine Späth | © Philipp Neri Schule
Sonderschulkonrektorin Philipp Neri Schule

Unsere Kooperationspartner

Arbeiten mit Kooperationspartnern: Wir finden Mittel und Wege

Die Qualität unserer Arbeit wird entscheidenend durch die Zusammenarbeit aller am Erziehungs- und Bildungsprozess Beteiligten charakterisiert.

Von größter Wichtigkeit ist dabei die Zusammenarbeit mit den Eltern, um im gemeinsamen Dialog eine optimale Lern- und Lebensumgebung für die Kinder und Jugendlichen zu ermöglichen.

Auch die Zusammenarbeit mit Einrichtungen innerhalb des Verbundes des Heilpädagogischen Zentrums gewährt eine Kontinuität und optimale Verknüpfung aller Lern- und Förderorte.

Besonders eine zukunftsorientierte und passende Ausrichtung der Lernangebote in der Berufsschulstufe erfordern eine intensive Kooperation und den ständigen Austausch mit Förderstätten und Werkstätten.

Begleitend über die gesamte Schullaufbahn findet die interdisziplinäre Kooperation mit Fachkliniken, Ärzten, Psychologen, Therapeuten oder Behörden statt.
 

Übersicht Kooperationspartner

Über 40 Jahre ist das Heilpädagogische Zentrum ein Kompetenzzentrum für Bildung und sonderpädagogische Förderung.

Zum Heilpädagogischen Zentrum Rosenheim (HPZ) gehören:

  • Philipp-Neri-Schule
  • Klara von Assisi - Heilpädagogische Tagesstätte für Schulpflichtige
  • Biberburg - Heilpädagogische Tagesstätte für 3 bis 6 Jährige
  • Interdisziplinäre Frühförderstelle Rosenheim (IFS)

Auch in unseren Tagesstätten und Frühförderstellen wird die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit gefördert.

Dies umfasst die Betreuung, Erziehung und Bildung des Kindes. Dabei sollen sich die Angebote pädagogisch und organisatorisch an den Bedürfnissen der Kinder und ihrer Familien orientieren.

Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.  Dies umfasst die Förderung, Erziehung und Bildung des Kindes. Dabei sollen sich die Angebote pädagogisch und organisatorisch an den Bedürfnissen der Kinder und ihrer Familien orientieren.

Für eine optimale Passung von Schule und Beruf

Um für unsere Schüler eine optimale Passung für den Übergang zwischen Schule und späterem Beruf zu erreichen, arbeiten wir bereits frühzeitig und sehr eng mit den Wendelstein Werkstätten Zusammen. Im Anschluss an die 3jährige Berufsschulstufe können unsere Schüler in den 2 jährigen Berufsbildungsbereich der Wendelstein Werkstätten eintreten. Hier lernen sie die verschiedenen Bereiche der Werkstätte wie die Schlosserei, die Schreinerei, die Wäscherei, die Aktenvernichtung, die Hauswirtschaft oder aber den Bereich der Montagearbeiten kennen. Auch gibt es weiterhin die Möglichkeit, Tätigkeiten auf dem ersten Arbeitsmarkt durch das Konstrukt der Aussenarbeitsplätze der WfbM anzustreben. Nach Beendigung des Berufsbildungsbereichs treten sie als Beschäftigte ihre Arbeit auf einem festen Arbeitsplatz in der Wendelstein Werkstätte an.

Neben dem Berufssbildungsbereich kooperieren wir mit den Wendelstein Werkstätten auch im Bereich der Förderstätte bei Schülern mit schwerster Mehrfachbehinderung.

Wendelstein Werkstätten

Durch individuelle Begleitung (Schulbegleiter) eines Kindes kann ein Besuch der allgemeinen Schule bzw. deren Schulbesuch in einem Förderzentrum ermöglicht werden. Um inklusives Lernen zu ermöglichen, arbeiten die Einrichtungen mit Regelschulen und anderen Kooperationspartnern zusammen.

Schulbegleiter sind ein Angebot der ambulaten Hilfen (Rosenheim)

Der Elternbeirat

Liebe Eltern,

gemäß dem Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst bildet der Elternbeirat ein Bindeglied zwischen Eltern und Schule. 

Seine Aufgaben umfassen:

  • die Interessen der Eltern der Schüler zu vertreten;
  • den Eltern Gelegenheit zu geben, sich zu informieren und auszusprechen;
  • das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Lehrkräften zu vertiefen;
  • Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern zu beraten;
  • die Entscheidung über einen unterrichtsfreien Tag zu beraten;
  • über die Verwendung von Lernmitteln zu beraten;
  • bei Verfahren, die zur Entlassung eines Schülers führen können, gehört zu werden. 

Für Fragen, Anregungen oder ähnliches ist der Elternbeirat unter folgenden Emailadressen erreichbar:

elternbeirat@philipp-neri-schule.de oder elternbeirat-pn@web.de

Alternativ können Sie auch eine Nachricht in der Schule hinterlassen, und einer der Mitglieder wird Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Euer Elternbeirat der Philipp Neri Schule

Downloads und weitere Informationen

1,4 MB
Infobroschüre - Schulvorbereitende Einrichtung SVE der Philipp Neri Schule
1,4 MB
434,44 KB
Schulwahl an der Philipp Neri Schule
434,44 KB
216,46 KB
Übersicht Beratungsangebote der Philipp Neri Schule
216,46 KB
73,22 KB
Antrag auf Begleitung durch die Mobile Sonderpädagogische Hilfe der Philipp Neri Schule
73,22 KB
87,99 KB
Meldung an die Mobile Sonderpädagogische Hilfe (MSH) der Philipp Neri Schule
87,99 KB
83,61 KB
Schweigepflichtsentbindung an die Eltern - Philipp Neri Schule
83,61 KB

Wir danken unseren Partnern

Unsere starken Partner


Gabor AG Rosenheim
Gabor wünscht den Schülern und Betreuern an der Philipp Neri Schule alles Gute.

Die Volksschauspielerin Kathi Leitner
Patin unserer Schule, unterstützt die Arbeit an der Philipp Neri Schule.

pro Arbeit Rosenheim
Unser Partner in Rahmen der Schulsozialarbeit: 

Wir freuen uns über die Unterstützung durch die Volks- und Raiffeisenbanken